Inhalt
Was hat es mit Schwalben, Ameisen, Silberdisteln und Bäumen als Wetteranzeiger auf sich? Im Reich der Tiere und Pflanzen finden sich unzählige Regeln, die für Wetterprognosen genutzt werden können. Anhand vieler Beispiele zeigt Alexander Ohms, mit welchen Sensoren Fauna und Flora das Wetter messen und anzeigen können. Viele bekannte Naturregeln unterzieht er einer kritischen Überprüfung. Darüber hinaus vermittelt der Autor viel Wissenswertes über das Wetter, schreibt über die Treffsicherheit von Langfristprognosen, Wetterfühligkeit und Indikatoren für den Klimawandel. Meteorologen und Naturwetterkundler beäugen sich oft mit einer gehörigen Portion Skepsis. In diesem Ratgeber wagt sich ein Vorhersage-Meteorologe, dessen Berufsalltag von Computern und mathematisch-physikalischen Berechnungen geprägt ist, auf fremdes Terrain. Alexander Ohms versucht den schwierigen Spagat zwischen der modernen Meteorologie mit ihren hochkomplexen Vorhersagemodellen und der Volkskunde mit ihren über viele Generationen überlieferten Wetterregeln. Dabei bleibt mancher über die Jahrhunderte überlieferte Humbug nicht von Kritik verschont - lernen Sie auch die Grenzen des Wetterprophets Natur kennen. Dieses ansprechend illustrierte Wetterbuch erklärt, auf welche Zeichen aus der Tier- und Pflanzenwelt Sie sich auf Ihrer nächsten Wanderung verlassen können. Es macht Lust darauf, die Natur genau zu beobachten und selbst zum Wetterkundler zu werden!


Bibliografische Daten

Alexander Ohms: Wetterprophet Natur
So nützt man Tiere und Pflanzen zur Wettervorhersage
ISBN: 978-3-85068-958-8
Format: 12 x 19,5 cm
Umfang: 168 Seiten
Paperback
Preis: Euro (A/D) 14,90 / CHF 21,90





Autorenporträt:

Mag. Alexander Ohms,
Geboren 1973 in Innsbruck, Studium der Meteorologie und Geophysik an der Universität Innsbruck. Schon während der Volksschulzeit erwachte in ihm das Interesse an der Meteorologie, erste Wetteraufzeichnungen am Balkon waren die Folge. Er erfüllte sich seinen lang gehegten Berufswunsch, als er 1999 eine Stelle als Meteorologe an der Kundenservicestelle Salzburg und Oberösterreich der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) antrat. Seither ist er dort vor allem im Bereich der Wettervorhersage tätig und auch regelmäßig in der Wettervorschau im ORF auf Radio Oberösterreich und Radio Salzburg zu hören. Privat beschäftigt er sich gern mit volkskundlichen Aspekten der Wetterkunde.
www.zamg.ac.at
Foto: Heiko Mandl

Ja, hiermit bestelle ich Stück zu je € 14,90

Ihre Lieferadresse und Rechnungsadresse:
Vorname:
Nachname:
Strasse:
PLZ:
Ort:
Land:
Telefonnummer*:
E-Mail:
Nachricht*:
Zahlungsart:

per Erlagschein
 

Ja, hiermit akzeptiere ich die AGB.


Sie haben Fragen?
Gerne beantworten wir diese auch telefonisch!
Telefon: +43 - (0) - 7252 - 52 0 53 - 0