Inhalt
Jetzt ist die richtige Zeit, dieses Buch zu lesen. Nicht zu irgendeinem künftigen Zeitpunkt, wenn der Tod plötzlich und unerwartet in Ihr Leben tritt, sondern gerade jetzt. Der Tod ist nichts, das versteckt werden müsste, weil er vielleicht Leid oder Kummer verursachen könnte. Er sollte vielmehr aus ganzem Herzen angenommen werden. Um unser Leben voller Freude und erfüllt zu leben, müssen wir zuerst einmal den Tod verstehen und willkommen heißen. Tod ist nichts, was nur ein einziges Mal geschieht und dann ist Schluss. Wir erfahren den tod an jedem Tag viele Male, da wir doch für jeden gerade vergangenen Augenblick unseres Lebens „sterben“. Tod ist ein Übergang oder Durchgang von einem Augenblick zum anderen, von einem Zustand des Seins in einen anderen, der noch erstaunlicher und wundervoller ist. Sterben ist der natürlichste Schritt, den wir je in unserem Leben vollziehen werden. Die Kelten haben an die Seelenwanderung geglaubt, an den magisches Rhythmus des Lebens, in dem es für jede einzelne Seele eine eigene Ordnung des Kommens und Gehens gibt. Sie feierten jedes neue Stadium ihres Lebens mit einem Ritual und ehrten dabei auch den Fortgang von Seelen, den Tod des physischen Körpers. Die Frauen waren die Begleiterinnen und Helferinnen bei Geburt und Tod, weil sie ganz in die natürliche Ordnung der Dinge eingebettet waren. Sie kümmerten sich um die Sterbenden und erleichterten ihnen den Übergang von dieser Welt in die nächste.



Bibliografische Daten

Phyllida Anam-Aire; Keltisches Totenbuch
Wachen mit den Sterbenden, die Toten auf ihrem Weg begleiten
ISBN: 978-3-85068-690-7
Format: 14,8 x 21 cm
Umfang: 176 Seiten
Broschur
Preis: €(A/D) 14,90 CHF 21,90




Autorenporträt:

Phyllida Anam-Aire
ist eine irische Druidin und Heilerin, Schamanin und Priesterin, Sängerin und Mutter. Einige Jahre lang war sie katholische Nonne, bevor sie die uralten Weisheiten der druidischen Weltschau und des keltischen Menschenbildes neu belebt hat, die sie nun für uns zugänglich macht. Phyllida ist eine der wenigen Frauen, die noch das alte irische Gälisch sprechen (und singen). Sie hat viele Jahre mit Elisabeth Kübler-Ross zusammengearbeitet und war und ist noch Teil der Findhorn-Gemeinschaft in Schottland. Tief greifende persönliche Erlebnisse in der Begleitung Sterbender und bei der Hilfe für Verstorbene auf ihrem Seelenweg haben Phyllida besondere Einsichten vermittelt. Viele Menschen in Schottland, Deutschland und Holland bildete sie in der Hospizbewegung aus. In ihren Kursen und Workshops zu den Themen „Bewusstes Leben, bewusstes Sterben” und „Keltische Spiritualität“ gibt sie ihr Wissen weiter, leitet sie zu konkreten Lernerfahrungen an. Durch ihre Lieder berührt sie die Seele und hilft sie Menschen, wieder Licht in sich und ihrem Leben zu entdecken.

Ja, hiermit bestelle ich Stück zu je € 14,90

Ihre Lieferadresse und Rechnungsadresse:
Vorname:
Nachname:
Strasse:
PLZ:
Ort:
Land:
Telefonnummer*:
E-Mail:
Nachricht*:
Zahlungsart:

per Erlagschein
 

Ja, hiermit akzeptiere ich die AGB.


Sie haben Fragen?
Gerne beantworten wir diese auch telefonisch!
Telefon: +43 - (0) - 7252 - 52 0 53 - 0