Inhalt
Die Autoren untersuchen die ästhetischen wie geomantische Raumqualitäten des Schlossgartens von Schönbrunn. Im Kontext der barocken Anlage wird die Gestalt in ihrer formalen und symbolischen wie auch atmosphärischen Qualität beschrieben und anhand ausgewählter Plätze in ihrer Wirkung auf den Menschen dargestellt. Zusammen mit dem körperlichen Ausdruck des Gartens geht es um die harmonikalen und seelisch-geistigen Strukturen, die seiner Gestaltwirkung zugrunde liegen und dementsprechend das Raumempfinden des Menschen beeinflussen. Darauf aufbauend laden verschiedene Übungen die Leserinnen und Leser ein, selbst in die vertiefende Raumwahrnehmung mit dem Garten einzutreten und die Raumqualitäten von Schönbrunn in all ihrer Vielfalt zu erleben. Die persönliche Erfahrung verbindet sich mit dem theoretischen Hintergrund und die Begegnung mit dem Schlossgarten wird zu einem ganzheitlichen Erlebnis. In diesem Sinne möchte das vorliegende Buch einen Beitrag leisten, die Beziehung zwischen Mensch und Raum zu vertiefen.


Bibliografische Daten

Erwin Frohmann / Rupert Doblhammer;
Schönbrunn - eine vertiefende Begegnung mit dem Schlossgarten
ISBN: 978-3-85068-625-9
Format: 16 x 23,5 cm
Umfang: 128 Seiten
Broschur
Preis: €(A/D) 14,90 CHF 21,90




Autorenporträt:

Dr. Erwin Frohmann
geboren 1957 in Feldbach in der Steiermark. Nach dem Studium der Biologie Weiterbildung zum Landschaftsplaner und Landschaftsarchitekten. Seit 20 Jahren intensive Beschäftigung mit dem Thema Landschaft und Freiraum in der planerischen und gestalterischen Praxis. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in der Auseinandersetzung mit der Mehrdimensionalität des Raums, der Landschaftsästhetik sowie der Geomantie, der Raumwahrnehmung und der damit verbundenen Wirkung von Gestaltqualitäten auf den Menschen. Langjährige Vortrags- und Seminartätigkeit zum Thema Raum und Mensch unter dem Gesichtspunkt der körperlich-seelisch-geistigen Wechselwirkungen. Ao. Univ. Prof. am Institut für Landschaftsarchitektur an der Universität für Bodenkultur Wien.

Dipl. Ing. Dr. Rupert Doblhammer
geboren 1963 in Wels in Oberösterreich. Studium der Landschaftsökologie und Landschaftsgestaltung. Assistent an der Universität für Bodenkultur von 1992 bis 1998. Dissertation über das Thema „Wie die Hecke in die Stadt kommt“ (veröffentlicht 2003). Umweltpreisträger der Stadt Wien 2000. Seit 1989 intensive Beschäftigung mit Freiraumplanung und historischen Gärten, insbesondere mit formaler Gartenkunst. Ab 1996 in verschiedenen Projekten in Schönbrunn tätig. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in der kommunalen Freiraum- und Landschaftsplanung, der Geschichte der Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur, dem Zusammenhang von Wirtschaften, Handwerk und Gartenbau, der Dokumentation und Wiederherstellung von Gehölzstrukturen in historischen Gärten sowie ideengeschichtlich orientierten Proportions- und Konstruktionsanalysen von historischen Gärten. Vorträge auf internationalen und nationalen Symposien und in Werkstattgesprächen zu Themen der Gartendenkmalpflege. Ab 1999 Universitäts-Lektor an der Universität für Bodenkultur in Wien. Seit 2000 Inhaber des technischen Büros für Landschaftsplanung „gARTen+freiRAUM“ in Wien. Redaktionsmitglied der österreichischen Fachzeitschrift zoll+ und Gründungsmitglied der Landschaftsplanergemeinschaft a.bdz.

Ja, hiermit bestelle ich Stück zu je € 14,90

Ihre Lieferadresse und Rechnungsadresse:
Vorname:
Nachname:
Strasse:
PLZ:
Ort:
Land:
Telefonnummer*:
E-Mail:
Nachricht*:
Zahlungsart:

per Erlagschein
 

Ja, hiermit akzeptiere ich die AGB.


Sie haben Fragen?
Gerne beantworten wir diese auch telefonisch!
Telefon: +43 - (0) - 7252 - 52 0 53 - 0